Skip to content

Kombiwände mit ca. 780 Tonnen
Stahlspundwände und Stahlrohre

Kombiwände mit ca. 780 Tonnen Stahlspundwände und Stahlrohre

Für diese Kombiwand wurden mehrere Arten von Stahlmaterialien benötigt: Stahlrohre, Spundwände, Winkelprofile und Entkopplungsdetektoren.

Für die Herstellung dieser Kombiwand begannen wir mit spiralgeschweißten Rohren und schweißten darauf E21-Winkelprofile. Die Stahlrohre waren zwischen 25 und 29 m lang und hatten ein Gesamtgewicht von etwa 610 Tonnen.

Um die Kombiwand zu vervollständigen, lieferten wir auch 16 m lange warmgewalzte Spundwände mit der Stahlsorte S355GP. Insgesamt handelte es sich um etwa 170 Tonnen VL606A-Profile. Um unserem Kunden mehr Sicherheit bei der Installation der Spundwand zu geben, haben wir auch unsere Entkopplungsdetektoren geliefert. Entkopplungsdetektoren werden eingesetzt, um zu überprüfen, ob die Spundbohlen während des Einbaus auf ihrer gesamten Länge verzahnt bleiben.

Diese Kombiwand wird auch als Rohrspundwand bezeichnet. Eine Rohrpfahlwand kann großen Kräften standhalten und ist daher für dieses Projekt perfekt geeignet.

error: Alert: Content is protected !!